Inhalte/Methode

20.-21.11.2019 in Frankfurt, 29.-31.01.2020 in Freiburg i. Br. und 04.-06.03.2020 in Düsseldorf

Ablauf

Inhalte

  • Jeder Mensch ist mit seiner Persönlichkeit, seinem Reifegrad und seinen Bedürfnissen so individuell wie sein Fingerabdruck. Der Führende ebenso wie der Geführte.
  • Die Individualität des Menschen spricht gegen jede Form von Führungsmodell. Die darin abgebildeten Standards und Regeln sind für Führende wie Geführte gleichermaßen eher Belastung statt Hilfe.
  • Die Ansprüche seitens der Geführten nehmen neben einer immer komplexer werdenden Welt mit immer höheren Veränderungsschwierigkeiten zu.
  • Welche Führungsintensität welche Wirkung auf die Leistung des Mitarbeiters ausübt, weiß niemand besser als der Mitarbeiter.
  • Mitarbeiter erwarten Aufmerksamkeit und Wertschätzung. Aber jeder auf seine ihm eigene Art. Der eine sucht die individuelle Begleitung. Der andere will weitestgehend in Ruhe gelassen werden.
  • Ideale Führung ist ein Unikat, das per Führungsbeziehung zwischen jedem Führungsverantwortlichen und jedem Geführten individuell abgestimmt gehört.
  • Es kommt auf das Ergebnis an; Abläufe, Vorgänge und Prozesse sind nicht mehr als Mittel zum Zweck. 
  • Das Atmosphärische der Führung ist ebenso wichtig wie jede Vermeidung von Inkonsequenz.
  • Führung ist Führung, da macht es keinen Unterschied, ob es sich um eine Organisation im Wandel oder eine dynamische mit agilen Leistungsträgern handelt.

Methode

Lernen durch hören, erleben, internalisieren auf Basis eines themenzentriert didaktischen Ansatzes im ständigen Abgleich von Impuls und Person.

Teilnehmer

Das Seminar ist für Vorstände, Geschäftsführer und die erste Führungsebene vorgesehen. 

Dauer

2,5 Tage

Daten und Veranstaltungsorte

20. - 22.11.2019 in Frankfurt a. M.

29. - 31.01.2020 in Freiburg i. Br.

04. - 06.03.2020 in Düsseldorf

Seminarzeiten

Tag 1: 9.00 – 18.30 Uhr

Tag 2: 9.00 – 18.30 Uhr; 20.00 – 21.30 Uhr

Tag 3: 9.00 – 13.00 Uhr