Effiziente Führung ist kein Hexenwerk

Man muss die Dinge so tief sehen, dass sie einfach werden.

Acht Führungsregeln für zukunftsweisende Führung! 11 Regeln moderner Führung! 13 Management Tipps für zeitgemäße Führung! Oder doch mehr als 13?

Nichts von alledem. Zukunftsweisende Führung? Moderne Führung? Gar digitale Führung? Nichts von dem ist das, was Mitarbeiter brauchen. Mitarbeiter streben auch nicht nach zeitgemäßer Führung.

Alle diese Tipps sind mit der Brille der Chefs geschrieben. Und genau darum gehen sie ins Leere.

Was Mitarbeiter zur Leistungserbringung brauchen, wissen nur Mitarbeiter. Jeder Einzelne für sich. Das Dilemma zukunftsweisender, moderner, zeitgemäßer Führung ist, dass die, die es am besten wissen, erst gar nicht zu Wort kommen. Man startet Online-Befragungen. Nicht selten kommt darin zum Ausdruck, dass 50 % der Mitarbeiter mit der Art, wie sie geführt werden, unzufrieden sind. Und das war‘s dann. Die nächste Befragung kommt bestimmt.

Mitarbeiter brauchen eine vertrauensvolle Führungsbeziehung, um aufzutauen und ihre Meinung zu sagen. Groß angelegte Befragungen lassen sie eher erkalten, wenn anschließend nichts passiert. Es sind bei Licht betrachtet nicht die Befragungen, die befremden. Es ist der Umgang mit den Ergebnissen, der das Blut gerinnen lässt.

Wenn man in die Tiefe schaut, wird Führung plötzlich ganz einfach. Führung, eine von der sich nahezu jeder Mitarbeiter angesprochen fühlt, braucht nur eine Regel: Führung heißt, dafür zu sorgen, dass der Mitarbeiter erfolgreich bleibt oder wird! Das ist eigentlich ganz einfach.

Einfach schon, aber nicht für jeden. Für Sie als Chef wird es einfach, wenn Sie

-        sich von schemenhaftem Denken lösen können, dass Führung so oder so sein muss,

-        bereit und offen sind, sich auf jeden Ihrer Mitarbeiter einzulassen,

-        Führungserwartungen im Einzelgespräch klären (man kann Teams steuern, aber nicht führen).

Theoretisch ist die Frage, die Sie jedem Mitarbeiter stellen und die Antwort aufmerksam aufnehmen müssen, simpel: „Wie brauchen Sie mich, um die von Ihnen verlangte Leistung am besten erbringen zu können?“

Aus Sicht der Mitarbeiter sind solche Führungskräfte rar, die so vorgehen und dabei geduldig abwarten können, bis eine brauchbare Antwort kommt. Selten kommt sie spontan. Und genau so selten kommt sie nicht. Manchmal muss ein Tag, manchmal eine Woche vergehen, bis der Mitarbeiter sich traut, das Angebot geführt zu werden, wie er geführt werden will, anzunehmen. Zunächst denkt er: Aha, wieder was Neues, das mein Chef irgendwo aufgeschnappt hat, aber nicht so meint.

Werden damit Führungsschulungen und Coaching überflüssig? Das könnte man meinen. Aber, weit gefehlt. Sie brauchen nur jemanden, der Ihnen bei dem helfen kann, auf was es wirklich ankommt: den Mitarbeiter entdecken. Ich werde oft gefragt, ob ich in einem Satz sagen kann, wie man „heute“ führen soll. Das kann ich, wenn das Wörtchen „heute“ gestrichen wird. Meine Antwort war schon vorher zu lesen: „Führen Sie so, dass Ihre Mitarbeiter erfolgreich bleiben oder erfolgreich werden!“ Dabei kann Ihnen Ihr Mitarbeiter, jeder für sich, am besten helfen.

Digitalisierung ist neu. Industrialisierung 4.0 ist neu. Führung muss man nicht verändern, wenn man es gestern schon richtig gemacht hat. Ob das der Fall ist, lässt sich daran messen, dass sich Mitarbeiter gerne, motiviert und engagiert für Sie ins Zeug legen. Wenn Sie sich als Führungsverantwortlicher darauf konzentrieren, die schlimmsten Führungsfelder zu vermeiden, machen Sie mehr richtig, als wenn Sie Führung nach irgendwelchen Regeln oder Leitsätzen anzuwenden versuchen. Der Mensch ist als Individuum so einmalig wie sein Fingerabdruck. Wie kann man da glauben, dass Menschen mit irgendwelchen Führungsstandards in ihrem Inneren erreichbar wären?

Und genau darauf kommt es an: Man muss die Dinge so tief sehen, dass sie einfach werden. Wenn man den Mitarbeiter in seinem Inneren erreicht, wird es einfach. Das geht mit Worten. Das geht durch aufmerksame Wahrnehmung.

Prof. Dr. Wolfgang Saaman

Persönlicher Kontakt SAAMAN AG